Ein Kuss unterm Sternenhimmel – Eleanor Prescott

Sommerzeit gleich Ferienzeit. Und weil ich im Urlaub gerne mal etwas Leichtes und Unterhaltsames lese, stand in diesem Jahr der „Ein Roman Kuss unterm Sternenhimmel“ der englischen Autorin Eleanor Prescott auf meiner Liste.

Titel: Ein Kuss unterm Sternenhimmel
Autor: Eleanor Presott
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-641-13176-0

Vor ein paar Jahren noch war Roxy eine gefragte Moderatorin, die zwar nicht durch hohe journalistische Kunst von sich reden machte, sondern eher von Ihrer frechen Art, Interviews zu führen. Heute lebt Roxy in einem verschlafenen Vorort von London und gibt alles daran, die Illusion Ihres Glamourlebens nicht zu verlieren.

Eines Tages trifft sie Woody, ehemals Musiker und Idol ihrer Teenagerzeit. Woody hat sich aus dem Rampenlicht zurück gezogen und führt das Leben eines Fensterputzers. Er hat eine inoffizielle Selbsthilfegruppe für Personen gegründet, die einst im Rampenlicht standen und heute von den Medien ignoriert oder gar verhöhnt werden. Unfreiwillig wird Roxy Mitglied dieser Gruppe. Da sie ihr eigenes Karriereende nicht realisieren will, versucht sie auch für die Mitglieder der Gruppe alles, diese wieder ins Rampenlicht zu bringen.

Mein Fazit:

Die Idee dieses Romans fand ich eigentlich ganz witzig. Leider ist er mir nur etwas zu langatmig geraten. Was die Autorin auf 526 Seiten untergebracht hat, hätte man meiner Meinung auch auf gut 300 Seiten kürzen können. Der Roman war leicht und unterhaltsam und hat mich in meinem Sommerurlaub 2014 begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =